Windows Virtual Desktop wird zu Azure Virtual Desktop
Watchguard Firewall, Sophos Firewall, Firewall-Systeme, Storage-Hardware, Serverbetriebssysteme, Microsoft Windows Server
Firmware-Updates für FRITZ!Boxen
15. Juni 2021
Komplettservice, branchenunabhängiges Systemhaus, Dienstleistungsunternehmen, Komplettbetreuung, Datenvernetzung, Heimarbeitsplatz, Windows Client, Windows Server, Windows Netzwerk
Zuschüsse für nicht leitungsgebundenes Internet
23. Juli 2021

Systemadministratoren Darmstadt: Was es mit Virtual Desktop auf sich hat

Mit Windows Virtual Desktop können Sie Ihre Arbeit im Unternehmensnetzwerk zuhause oder an jedem beliebigen Ort mit Internet-Verbindung nahtlos fortsetzen. Sie loggen sich einfach mit dem Browser-basierten Werkzeug sicher mit ihrem Microsoft-Login und Ihrem Passwort ein und finden Ihre aus dem Büro gewohnte Nutzeroberfläche vor. Man spricht in diesem Fall von einem Hybrid-Arbeitsplatz.

Die Daten sind in der sicheren Azure-Cloud hinterlegt. Microsoft schreibt dazu: „Der Vorteil liegt darin, dass zwischen Endgerät und Server nur hochgradig verschlüsselte Bildschirm- und Tastaturdaten ausgetauscht werden. … Unternehmensdaten müssen also nicht heruntergeladen werden, sondern liegen zentral im virtuellen Desktop und werden dort auch bearbeitet.“ Sicherheit bringt auch das Authentifizierungs-Verfahren: Es findet über das Azure Active Directory (AAD) statt und nicht über den Windows-Server.

Virtual Desktop hat in Pandemie- und Corona-Zeiten durch die stark gestiegene Remote-Arbeit an Bedeutung gewonnen. Virtual Desktop funktioniert geräteunabhängig – zum Beispiel auf dem Desktop-PC, dem iPad oder Android-Handy. Eine Internetverbindung reicht, um sicher auf das Unternehmensnetzwerk zuzugreifen!

Neuerungen beim Virtual Desktop: Der Name ändert sich – Azure Virtual Desktop. Und zusätzliche Funktionen kommen!

Im Juni hat Microsoft über Neuerungen gebloggt. Sie gehen einher mit einer Namensänderung. Windows Virtual Desktop wird zu „Azure Virtual Desktop“. Die neuen Funktionen:

  • Virtuelle Maschinen von Windows 10 Enterprise Multi-Session können über Endpoint Manager verwalten werden.
  • Für neue virtuelle Umgebungen wird es eine Schnellstartfunktion geben. Nutzende können damit „mit nur wenigen Klicks in ihrem Azure-Abonnement eine vollständige Azure Virtual Desktop-Umgebung einrichten“, so Microsoft.
  • Systemadministratoren können sich über physische Geräte hinaus auch virtuelle Desktops anzeigen lassen.
  • Ab kommenden Jahr soll eine Abrechnung pro Nutzer kommen. Azure Virtual Desktop kann damit nicht nur den Beschäftigten, sondern auch Geschäftspartnern eines Unternehmens zur Verfügung stehen.

Computer-Hilfe Hessen: Unsere Leistungen und Kunden, für die wir im IT-Support aktiv sind

EDV-Support Hessen: Werden Sie mit uns produktiver und optimieren Sie Ihre IT-Infrastruktur! Das Systemhaus reinheimer systemloesungen des Informatikers Pascal Reinheimer und sein professionelles Systemadministratoren-Team beraten und betreuen Sie kompetent in allen EDV-Themen. Wir sind Experten in Sachen Windows 10, Virtual Desktop und weiteren Microsoft-Anwendungen sowie

  • IT-Sicherheit im Netzwerk, Internet-Security, Virenschutz und Firewall.

Der EDV-Dienstleister reinheimer systemloesungen ist Mitglied der Ingenieurkammer Hessen.

Bereits viele Kunden rund um Bensheim, Darmstadt, Frankfurt, Hanau, Heppenheim, Höchst, Mainz, Riedstadt und Wiesbaden vertrauen auf die Kompetenz und die passgenau zugeschnittenen IT-Systemlandschaften von reinheimer systemloesungen in Darmstadt. Wir arbeiten für KMU, Arztpraxen, Vereine und Non-Profit-Organisationen, NGOs.

Systemadministratoren Darmstadt – mehr zum Thema Virtual Desktop

Golem: Aus Windows Virtual Desktop wird Azure Virtual Desktop

Microsoft über Azure Virtual Desktop

Was ist Windows Virtual Desktop? – Azure | Microsoft Docs

Heise: mehr Sicherheit, mehr Cloud

Übersicht über den Microsoft Endpoint Manager

Windows Virtual Desktop: Mehr Sicherheit fürs Homeoffice durch Microsoft Azure