Unternehmen und die Cloud: Trends und Tipps für KMU
IT-Prozesse, IT-Mittelstand, IT-Notariate, IT-Medizin, TurboMed, Medatixx, Tomedo, VMWare, Canon, Cloudflare, Sophos, IT Full Service, Service-Level-Agreement, Vor-Ort Techniker
OneNote für Windows 10 abgekündigt – so geht es weiter!
14. November 2021
IT-Beratung, Netzwerkinfrastruktur, Server-Systeme, PC-Arbeitsplätze, Medatixx, Veeam, Lenovo, Kompetente Beratung, Telefonanlage, Rechenzentrum
Lesetipp: Broschüre über Ransomware
15. November 2021

Systemadministratoren Darmstadt – ein Blick auf die Debatte um die Cloud

Die Cloud ist angekommen in deutschen Unternehmen. Laut Umfrage von Bitkom Research im Auftrag der Unternehmensberatung KPMG, dem repräsentativen Cloud Monitor 2021, arbeiten aktuell 82 Prozent aller Unternehmen ab 20 Mitarbeitende mit Cloud-Computing. Vor fünf Jahren waren es erst 65 Prozent. Die Pandemie habe die Cloud noch einmal deutlich vorangebracht, so Bitkom Research: In dieser Zeit hätten „noch einmal viele Unternehmen die Vorteile von Cloud-Anwendungen erkannt, die ein problemloses Arbeiten aus dem Homeoffice ermöglichen“. Hinzu käme die allgemein wachsende Digitalisierung: Sie treibe den Bedarf nach skalierbaren IT-Anwendungen, wie sie die Cloud biete, voran.

Weiterer Cloud-Zuwachs – Großunternehmen schneller als der Mittelstand

Schon 2025 will jedes zweite befragte Unternehmen seine Anwendungen aus der Cloud heraus betreiben, so Bitkom Research. Darauf reagieren übrigens auch Anbieter wie Microsoft: Über den neuen Windows 365 Cloud PC können Unternehmen gewohnte Windows-Anwendungen auf verschiedenste Endgeräte streamen – übrigens auch Macs.

Fast drei Viertel aller Großunternehmen mit mehr als 2000 Mitarbeitern verlassen sich laut Bitkom Research-Umfrage auf die Cloud. Zurückhaltender sind KMU.

Cloud only-Strategie: Viele sind noch skeptisch

Bislang setzen nur fünf Prozent der Unternehmen auf eine Cloud-only-Strategie. „Cloud only“ bedeutet: die komplette IT-Landschaften inklusive Anwendungen und Speichern in die Cloud zu migrieren. „Zu den Hauptbedenken von Unternehmen gegenüber der Cloud zählen Compliance-Gründe und Regelungen zum Datenschutz, wie die DSGVO“, erklärt Informatiker Pascal Reinheimer, Geschäftsführer des Computer-Unternehmens reinheimer systemloesungen in Darmstadt. Deshalb zögern viele Entscheider offenbar, beispielsweise Personalakten oder andere vertrauliche Daten in Cloud-Speichern abzulegen.

Damit befasst sich auch ein Heise-Interview mit dem CTO (Chief Technology Officer) von DocuWare. Dieses deutsche Unternehmen befasst sich mit Dokumenten-Management und Workflow-Automation. Es offeriert inzwischen auch „eine Cloud-Lösung, „weil das der Trend gebietet“. Der DocuWare-CTO glaubt aber an eine Koexistenz mit sogenannten On-Prem-Lösungen und bietet seine Anwendungen deshalb für beide Welten an. On-Prem steht übrigens für „On-Premises“ – deutsch: „in eigenen Räumlichkeiten“. Das bedeutet: Die Software wird auf eigenen Servern gehostet. Niemand sollte in die Cloud gezwungen werden, so der CTO im Interview. Explizit sagte er: „Wir werden auch langfristig zweigleisig fahren.“

Das Heise-Gespräch nahm auch Bezug auf die Tatsache, dass viele Cloudspeicher in den USA stehen. Dort gelten andere Datenschutzregelungen als in Deutschland und der EU. Der Docuware-Experte betonte im Heise-Gespräch, „dass wir die Dokumente verschlüsseln, bevor wir sie auf Azure speichern“. Sie seien damit behördlichem Zugriff in den Vereinigten Staaten geschützt. Azure ist die Cloud von Microsoft.

„Insbesondere die Microsoft-Infrastruktur ist nach gängigen ISO-Normen zertifiziert und berücksichtigt notwendige Sicherheitsstandards“, ergänzt Systemadministrator Pascal Reinheimer. Sein Computer-Unternehmen meldete zudem bereits im Sommer 2020, dass Microsoft zum Beispiel für sensible geschäftskritische Cloud-Anwendungen und -daten eigene Rechenzentren in Deutschland aufbaut. Gleichwohl geht auch der Computer-Profi aus Darmstadt davon aus, dass „hybride Lösungen“ – also ein Mix aus Cloud und Servern vor Ort – noch lange Bestand haben werden.

reinheimer systemloesungen in Darmstadt – IT-Experten für On-Prem und die Cloud

 Sie haben Fragen zum Gang in die Cloud und wollen sich informieren, ob sie ihre geschäftskritischen vertraulichen Daten, Applikationen und Prozesse weiterhin lokal hosten sollten? Sprechen Sie unsere professionellen Systemadministratoren an. Als Computer-Dienstleister sind wir Mitglied der Ingenieurkammer Hessen. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir bedarfsgerechte und sichere Lösungen für Ihre Systemlandschaft im Unternehmen. Bereits viele Kunden rund um Bensheim, Darmstadt, Frankfurt, Hanau, Heppenheim, Höchst, Mainz, Riedstadt und Wiesbaden verlassen sich auf unsere IT-Kompetenz.

IT-Netzwerk-Beratung Darmstadt: mehr zum Thema

Cloud Monitor 2021 – Studien-Ergebnisse von Bitkom Research im Auftrag von KPMG

Zusammenfassung von Bitkom Research zum Cloud Monitor 2021

Heise-Interview mit DocuWare-CTO Dr. Michael Berger

Cryptomator: sicherer Datentresor für die Cloud