One Outlook – die neue Outlook-App in den Startlöchern
Cloud, Mobiles Arbeiten, virtuelle Server, private Cloud, Vertriebsdaten, E-Mails, Dokumente, IT Struktur, Roll-Out, digital-Natives, Digitale Geschäftsprozesse, Managend Services, Lizenzberatung
Adieu Microsoft Internet-Explorer
24. Juni 2022
Apple im Unternehmen, IT-Infrastruktur, Kontingentverträge, Anti-Virus, Antivirus, IT-Service, Erreichbarkeiten, SLA, Besser Arbeiten mit Microsoft 365, Kommunikationsplattform, Anwendertrainings
Systemadministratoren Darmstadt – Kompass für Ihre EDV-Systemlandschaft
16. Juli 2022

Computer-Hilfe Hessen: Hintergrund zur neuen Outlook-App

Vorzeichen einer bevorstehenden offiziellen Release von One Outlook: Einen Eintrag für die neue App gibt es bereits, allerdings noch ohne Download-Möglichkeit, meldete Golem Mitte Juni unter Verweis auf italienische Fachmedien. Die Golem-Redaktion hat auch bereits Erfahrungen mit einer Vorversion des neuen E-Mail-Desktop-ClIents One Outlook gesammelt, der „den Kalender, Microsoft To-Do und einige andere Apps innerhalb eines Programms vereinen soll“. Der „Produktivitätsgewinn“ sei sehr hoch, so das Experten-Urteil. One Outlook ähnele dem Web-Client von Outlook, sei diesem aber überlegen. Via.

Beispielhafte neue Features und Eigenschaften von One Outlook:

  • Multitasking: Verschiedene Microsoft-365-Anwendungen (Excel, Powerpoint, Word) lassen sich direkt aus One Outlook heraus starten.
  • Der Kalender ist innerhalb von One Outlook anders als im bisherigen Outlook sichtbar. Termine lassen sich einfach in den Kalender ziehen (Drag & Drop).
  • Die Videokonferenz-App Teams lässt sich über ein Chat-Symbol in One Outlook direkt öffnen.
  • Auf Teile von Nachrichten könne man direkt antworten, so die Golem-Tester.
  • Mails ließen sich nach bestimmten Zeiträumen automatisch löschen.
  • One Outlook arbeite schneller als Outlook-on-the-Web. Mails und Anhänge würden zügig geladen. Auch das Hin- und Herspringen zwischen verschiedenen Anwendungen, wie beispielsweise dem Mail-Client und dem Kalender, erfolge sehr zügig, so das erste Testurteil.

Wichtiger Hinweis der EDV-Profis Frankfurt-Darmstadt-Wiesbaden:

Es kursieren durchgesickerte inoffizielle Vor-Versionen von One Outlook im Internet. Der Konzern aus Redmond warnt ausdrücklich vor deren Verwendung. Zitat: „We are aware that some users can access an unsupported early test version of the new Outlook for Windows. This version is missing some of the features and enhancements that will be available later for our customers in the Beta Channel. We encourage our customers to wait for the beta version to be released“, hieß es dazu im Microsoft 365 message center.

Deutsch: „Uns ist bewusst, dass einige Benutzer auf eine nicht unterstützte frühe Testversion des neuen Outlook für Windows zugreifen können. Dieser Version fehlen einige der Funktionen und Verbesserungen, die später für unsere Kunden im Beta-Kanal verfügbar sein werden. Wir empfehlen unseren Kunden, auf die Veröffentlichung der Beta-Version zu warten.“