Darmstadt-Computer-Hilfe: Was tun, wenn das Windows 2004-Update hakt?
IT-Sicherheitscheck, Patch-Management, Penetrationstest, Telefonanlage, Hardware und Software, IT-Analyse
„Windows File Recovery“ – der neue Retter in der Not
26. Juli 2020
IT-Service, Festpreis, Telefonie und Cloud
Einheitliche Outlook-Signaturen auf verschiedenen Geräten
28. Juli 2020

Windows-Update: EDV-Tipps für alle rund um Bensheim, Darmstadt, Frankfurt/Main, Heppenheim, Hanau, Höchst, Mainz, Riedstadt und Wiesbaden

„Das Windows 10 2004-Update ist beispielsweise erforderlich, wenn Sie „Windows File Recovery“ – das neue Rettungswerkzeug für versehentlich gelöschte Daten – nutzen wollen“, erklärt der Systemadministrator Pascal Reinheimer, Geschäftsführer des in der Region Frankfurt/Darmstadt aktiven Computer-Dienstleisters reinheimer systemloesungen.

Das Problem: Der im Mai begonnene Roll-out dieses Updates ist noch nicht bei allen Nutzern von Windows 10 angekommen. Ein Grund dafür: „Zuerst erhalten es Microsoft-Geräte sowie Computer von Hardware-Partnern, später weitere PCs und Notebooks“, so Computer-Bild.

Weitere Stolpersteine auf dem Weg zum Mai-Update können sogenannte „unsupported settings“ (nicht-unterstützte Einstellungen) das Computers sein. Dann kann das Update zwar heruntergeladen, aber nicht installiert werden. (Englischsprachige Quelle)

Das ist eine Reaktion von Microsoft auf Probleme, die manche Nutzer nach Installation des Updates im Juni hatten. Microsoft arbeitet eigener Angabe nach daran, diese Probleme zu beseitigen.

Sie wollen mit dem 2004er-Update von Windows 10 nicht länger warten?

Bevor hier beschrieben wird, wie Sie unter Umständen doch noch zu Ihrem Windows 10-Update, Version 2004, kommen können, sind drei Hinweise der IT-Netzwerk-Experten von reinheimer systemloesungen in Darmstadt zu beachten:

  1. Bevor Sie ein Update forcieren, sollten Sie unbedingt ein Back-up anlegen!
  2. Das Update auf Version 2004 können Sie nur durchführen, wenn Sie bereits das 2019 verbreitete Update mit der Versionsnummer 1909 installiert haben.
  3. Ein forciertes Back-up auf die Version 2004 von Windows 10 führen Sie auf eigene Gefahr durch. Wenn Sie sich unsicher sind, sprechen Sie die IT-Experten des Systemhauses reinheimer systemloesungen an. Über Fernwartungstools können wir auch über die die Regionen Bensheim, Darmstadt, Frankfurt/Main, Heppenheim, Hanau, Höchst, Mainz, Riedstadt und Wiesbaden hinaus für Sie aktiv werden.

Der einfache Update-Fall: Sie klicken sich im Windows-Startmenü über „Einstellungen“, „Update und Sicherheit“ bis zu „Nach Update suchen“ durch. Hier sollten sie das „Funktionsupdate für Windows 10, Version 2004“ sehen. Wählen Sie die Funktion „Herunterladen und installieren“ und dann Jetzt neu starten“. Wenn alles glatt läuft, haben sie erfolgreich die neue Windows 10-Version installiert.

Wenn Sie nach dem zuvor geschilderten Vorgehen auf den Hinweis stoßen, dass Ihr Gerät für dieses Update „noch nicht bereit“ sei, können Sie ein Update auch erzwingen statt darauf zu warten, dass Ihr Gerät nach Auffassung von Microsoft „bereit“ dafür ist. Wichtig: vorher auf einen anderen Gerät unbedingt ein Back-up beziehungsweise Image der Festplatte des Gerätes machen, das sie aktualisieren möchten.

Vorgehen (auf eigenes Risiko): Navigieren Sie über Ihren Browser zur offiziellen Seite von Windows 10. Die heruntergeladene Datei speichern Sie bitte und führen diese mit einem Doppelklick aus. Zum Update-Assistenten gelangen Sie, indem Sie nach Anklicken der Schaltfläche „Jetzt aktualisieren“ die Rückfrage der Benutzerkontensteuerung mit einem „Ja“ bestätigen. Der Update-Assistenz führt durch alle notwendigen Schritte.

Der Hinweis „Glückwunsch, der PC ist kompatibel“ sollte Sie nicht in Sicherheit wiegen. Der bestätigt lediglich, dass Prozessor, Arbeitsspeicher-Größe und freier Festplattenplatz für das Update reichen.

Noch einmal ein wichtiger Hinweis vom Systemhaus reinheimer systemloesungen in Darmstadt: Ein erzwungenes Update auf Version 2004 erfolgt ausdrücklich auf Ihr eigenes Risiko. Wahrscheinlich ist es besser zu warten, bis Microsoft die offenen Probleme für Ihr Gerät behoben hat und das Update auf normalem Wege anbietet. Sicherheits-Updates erhalten Sie davon unabhängig weiter.

Sie haben Fragen zu Windows 10?
Die Computerdienstleister von reinheimer systemloesungen sind nicht nur in den Regionen Bensheim, Darmstadt, Frankfurt/Main, Heppenheim, Hanau, Höchst, Mainz, Riedstadt und Wiesbaden gern für Sie da.

 Mehr zum Thema