Blog
4. Oktober 2018
lto, datensicherung

Das LTO-Format: Wie Sie Ihre Daten kostengünstig in Sicherheit bringen

Finanzamt, Patienten- und Kundenunterlagen & Co. – auch nach Jahren kann es sein, dass geschäftskritische Unterlagen wieder aus dem Server geholt werden müssen. Seit langem empfehlen wir den Kunden zur langfristigen Sicherung (Storage) ihrer Daten das Linear Tape-Open-Verfahren (LTO). Dabei handelt es sich um eine auch für KMU erschwingliche, leicht handhabbare Sicherung, die mit einer handgroßen Bandkassette auskommt. Wer diese Bänder räumlich getrennt von der eigenen IT-Infrastruktur und den Unternehmens-Servern aufbewahrt, hat einen sehr hohen Grad an Datensicherheit. Nun stellt sich die Frage: Warum eigentlich LTO und kein anderes Format?
Weiterlesen
30. September 2018
Notebooks, PCs, Server, WLAN, Wireless, Internetseiten

EDV-Anwender: Überleben im Beta-Biotop

Vor der Beta-Version ist nach der Beta-Version – anders als im traditionellen deutschen Ingenieurswesen, das ein Produkt erst zur Perfektion treiben will, bevor man es an den Markt bringt, hat sich in der US-amerikanischen Dot.com-Kultur und in der Folge in der globalen Ökonomie das Prinzip „Fail-Fast“ etabliert: Das heißt: Man nimmt beim Einstieg in ein neues Produkt bewusst Fehler-Risiken in Kauf und korrigiert diese bei Auftreten sehr schnell. Das hat Risiken und Nebenwirkungen für alle IT-Anwender, die keinen erfahrenen EDV-Dienstleister wie das im Raum Darmstadt aktive Systemhaus reinheimer systemloesungen an ihrer Seite haben.
Weiterlesen
14. September 2018
EDV-Service Darmstadt, Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Groß-Gerau, Weiterstadt

Sollten KMU ihre IT-Systemadministration outsourcen?

KMU, Praxen und Kanzleien betrauen vielfach einen Mitarbeiter aus dem eigenen Team, der in Sachen Computer bewandert ist, nebenbei mit der Betreuung ihrer geschäftlichen IT-Infrastruktur. Doch damit gehen sie unter Umständen hohe Risiken ein, warnt der Informatiker Pascal Reinheimer, Chef des EDV-Servicedienstleisters reinheimer systemloesungen in Darmstadt. Ein Outsourcing von IT-Services und der Systemadministration an ein Systemhaus kann seinen Angaben nach auch für kleinere Unternehmen viele Vorteile bringen. Es gibt viele Argumente dafür, sich einer Fachfirma wie dem im Großraum Frankfurt aktiven Computer-Unternehmen reinheimer systemloesungen anzuvertrauen.
Weiterlesen
13. Mai 2018
Gründe für IT-Leasing, Liquidität erhalten, größere Investitionen zu einem früheren Zeitpunkt, Planungssicherheit, Flexibilität

IT-Leasing in Darmstadt/Rhein-Main

Sie brauchen jetzt eine effektivere, sparsamere und betriebssichere moderne EDV-Umgebung in Ihrem Unternehmen? Sie wollen mehr schnell mehr Datensicherheit und eine hohe Produktivität in allen Ihren digitalen Prozessen, ohne Ihre Liquidität zu stark zu belasten? Über das Darmstädter Systemhaus reinheimer systemloesungen können Sie sehr schnell an ihr Ziel gelangen: dank IT-Leasing. Das Leasing von Software und EDV-Systemen hat diverse Vorteile. IT-Leasing, das wir sehr gern vermitteln, schont darüber hinaus Ihre Liquidität und Ihre Kreditlinie.
Weiterlesen
2. Mai 2018

Disaster – Systemzusammenbrüche, Risiken, Nebenwirkungen – und Abhilfe aus Darmstadt

Von einem „Disaster“ sprechen EDV-Fachleute, wenn es zum Totalzusammenbruch der IT-Infrastruktur eines Unternehmens kommt und geschäftskritische IT-Anwendungen und Daten nicht mehr zur Verfügung stehen. Angesichts der Tatsache, dass auch kleinere und mittlere Unternehmen an der Schwelle zur Industrie 4.0 immer mehr Daten verarbeiten und speichern, wird eine reibungslose Funktion ihrer EDV-Netzwerke immer wichtiger.
Weiterlesen
22. April 2018
IT-Systemhaus, Netzwerkbetreuuer, EDV Administrator, Reinheimer, Darmstadt, Frankfurt, Wiesbaden

Risiken und Nebenwirkungen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung

Mit dem Kölner Medienrechtler und Wirtschaftsanwalt Stephan Stiletto sprach der im Großraum Rhein/Main aktive Informatiker über rechtliche Fragen, die Unternehmensverantwortliche kurz vor Inkrafttreten der EU-DSGVO bewegen. EDV-Fachmann Reinheimer: „Es geht darum, Strafen zu vermeiden, die Höhen bis zu 20 Millionen Euro oder 4 Prozent vom Jahresumsatz erreichen können.“ „Zudem sind Verstöße gegen die DSGVO ein Einfallstor für teure Abmahnungen“, warnt Rechtsanwalt Stephan Stiletto.
Weiterlesen
21. April 2018
DSGVO, EU Datenschutz, Datenschutzbeauftragter, Berater

Die neue Datenschutz-Grundverordnung aus Sicht eines Systemadministrators

Empfindliche Geldstrafen bis in zweistellige Millionenhöhen drohen Unternehmen, Kanzleien und Organisationen, wenn sie gegen Bestimmungen der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung, EU-DSGVO, verstoßen. Wir gehen davon aus, dass nach Konzernen auch kleine und mittlere Unternehmen ins Visier der Aufsichtsbehörden geraten können. Das Risiko ist groß. Das Thema alle an! Denn die Strafen bei Verstößen können existenzbedrohend sein.“
Weiterlesen
15. Dezember 2017
EDV-Betreuer, IT-Administrator, Systemadministrator, Netzwerkbetreuung, Datensicherung

Alexa, Google Assistant, Siri – und wer hört mit?

Sie heißen Alexa/Echo, Cortana, Google Assistant und Siri. Sprachassistenten sollen den Alltag komfortabler machen und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Sie arbeiten wie im Fall von Amazon als freistehender Lautsprecher oder über die Mikrophone von Handys, Laptops oder PCs. Es ist in der Tat verlockend, im Smart Home Hausgeräte über Sprache zu steuern, ein Taxi oder Dienstleistungen beziehungsweise den nächsten Einkauf zu bestellen oder die Heizung hoch- oder wieder herunterzudrehen. Allerdings hat die schöne neue sprachgesteuerte Welt auch Risiken. Zudem warnte unlängst die Verbraucherzentrale NRW, dass diese Geräte „in hiesigen Wohnzimmern“ mithören und gesammelte Informationen speichern.
Weiterlesen
15. Dezember 2017
Datenschutz, Systemhaus, IT, Rhein-Main, Linux, Windows, Exchange, Office

Digitale Arbeitsplätze, Cloud und Collaboration – warum und wie Unternehmen hier einsteigen sollten

Die Generation Y – die Geburtsjahrgänge 1980 bis 2000 – kennt ihren Wert für die Arbeitgeber. Die Wissensträger und Leistungsstarken in diesen zahlenmäßig knapper werdenden Jahrgängen wollen flexibler und ortsunabhängig arbeiten. Sie beherrschen die große Vielfalt digitaler Werkzeuge problemlos. Und sie legen zudem großen Wert auf eine ausgewogene Work-Life-Balance. Zu all dem können Digital Workplaces beitragen.
Weiterlesen