Blog
26. Dezember 2019

Windows 7 – Supportverlängerung nun auch für KMU

Zum 14. Januar 2020 läuft der Support für Windows 7 SP1 aus, weil dieses Programm seine zehnjährige Nutzungsdauer erreicht hat. Nun stellt Microsoft auch kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) eine Möglichkeit bereit, für weitere drei Jahre „Extended Security Updates“ (ESU) für Windows 7 zu erhalten. Diese Option ist allerdings kostenpflichtig.
Weiterlesen
1. Dezember 2019

Wurden Sie gehackt? Der einfache Check.

Wurden Sie gehackt? Der einfache Check des Hasso-Plattner-Instituts. Dass Cyberkriminelle zumeist harmlos daherkommende Schadsoftware in Spam-Mails versenden, um an Ihre Daten zu kommen, ist den meisten Computernutzern bekannt. Doch wie kann ich feststellen, ob ich gehackt worden bin?
Weiterlesen
1. Dezember 2019

Cloudspeicher wie Dropbox als selbstverständlicher Teil der Arbeitswelt

Cloudspeicher wie die Dropbox oder Google Drive sind für viele inzwischen selbstverständlicher Teil ihrer Arbeitswelt. Sehr praktisch ist es, darüber weltweit in Arbeitsgruppen zusammenzuarbeiten, Dokumente mit Co-Workern zu teilen und zu bearbeiten – ganz gleich, mit welchem Endgerät und an welchem Ort man unterwegs ist.
Weiterlesen
12. November 2019

Datenschutzrisiko Drucker

Unternehmen sind laut Datenschutzgrundverordnung, DSGVO, zu einem sicheren und sparsamen Umgang mit Daten angehalten. Bei Verstößen drohen hohe Strafen. „Doch gerade bei der Netzwerkdrucker-Infrastruktur klaffen oft noch große Sicherheitslücken“, warnt der Informatiker Pascal Reinheimer, Geschäftsführer des in der Region Rhein-Main aktiven Systemhauses [rs] in Darmstadt. Erfahren Sie mehr über das Risiko „Drucker“ in IT-Landschaften. Und wie Sie mehr Datensicherheit schaffen können.
Weiterlesen
3. Oktober 2019

Windows-Sonderzeichen – der Reinheimer-Problemlöser

Wenn Sie in Windows beziehungsweise Word komplexe Texte, Wörter in fremden Sprachen und mathematische oder naturwissenschaftliche Formeln typographisch sauber schreiben möchten, benötigen Sie Sonderzeichen – beispielsweise das Kurzsymbol für Copyright, ©, oder das Zeichen für „Eingetragene Handelsmarke“, ®, geschweifte oder eckige Klammern, mathematische Zeichen wie das Zeichen für eine Division, ÷, oder Multiplikation, ×.
Weiterlesen
3. Oktober 2019

Wi-Fi 6: Das neue schnellere WLAN ist am den Start!

Immer mehr Clients (Endgeräte) bewegen sich im drahtlosen Umfeld moderner IT-Landschaften in Unternehmen, Organisationen, Kanzleien, Praxen oder in privaten Haushalten. Hinzu kommen neue ebenfalls vielfach drahtlos eingebundene Gebäudefunktionen (Smart Home) oder Services wie „Alexa“ und Streamingdienste. Das stellt wachsende Anforderungen an WLAN-Router. Immer öfter kommt es zu Staus und Störungen im Datenfluss.
Weiterlesen
1. Oktober 2019

Windows 10 – zeitsparende Shortcuts, Hotkeys, Kurzbefehle

Texte kopieren und einfügen, Kalender öffnen, etwas suchen – „statt im Programm-Menü zu arbeiten, können Sie diese und andere Operationen am Rechner auch über Shortcuts ausführen.“ Darauf weist der in Darmstadt aktive Informatiker Pascal Reinheimer, Geschäftsführer des EDV-Fach-Unternehmens reinheimer systemloesungen, hin. Sie finden hier häufig genutzte Kurzbefehle, die über die Windows-Taste in Kombination mit einem zweiten Zeichen abgerufen werden können. Das spart Zeit und Nerven.
Weiterlesen
1. Oktober 2019

Hacker-Angriff, EDV-Systemausfall – neue IT-Notfall-Karte des BSI

Cyber-Gefahren rangieren im Jahr 2019 ganz oben in der Skala von Befürchtungen vom Entscheidern in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Und rund jedes fünfte KMU bis 500 Mitarbeiter war bereits davon betroffen. Das hat eine aktuelle Studie der Gothaer Versicherung ergeben. Demnach fürchten 43 Prozent unter allen befragten Unternehmensvertretern Hackerangriffe am meisten, gefolgt von menschlichem Versagen (41 Prozent) sowie Einbruch/Vandalismus (36 Prozent).
Weiterlesen
30. September 2019

Vertrauliche Gesundheitsdaten frei im Netz – Konsequenzen?

Im September 2019 erschütterte eine schwere digitale Sicherheitspanne die Öffentlichkeit: Allein in Deutschland waren plötzlich mindestens 13 000 Sätze vertraulicher Patientendaten frei im Internet verfügbar. Weltweit waren es Millionen. Sie stammen von nicht ausreichend gesicherten Servern: Röntgenbilder, Namen, Geburtsdaten, Details über zuständige Ärzte und deren Behandlung – alles war im World-Wide-Web frei zugänglich. Das Datenleck kann für Betroffene schwere Konsequenzen haben.
Weiterlesen